Stadt Eltmann

Bürgerservice und Verwaltung

Stadtverwaltung Eltmann
Marktplatz 1
97483 Eltmann

Telefon 09522 899-0
Telefax 09522 899-60

info@eltmann.de
www.eltmann.de


Öffnungszeiten:

Montag - Freitag:
08.00 - 12.00 Uhr

Donnerstag:
14.00 - 18.00 Uhr und nach tel. Vereinbarung
 

Archiv der Stadt Eltmann

Willkommen auf den Internetseiten des Stadtarchivs Eltmann!

Um es gleich vorwegzuschicken: Diese Seiten sind – wie das Archiv selbst – noch ein „Provisorium“. Die Verzeichnung des Archivguts der Stadt Eltmann vor den Eingemeindungen der heutigen Stadtteile (1971/78) ist zwar inzwischen weit vorangeschritten, aber noch nicht abgeschlossen. Daher werden hier zunächst einige ausgewählte Dateien ins Netz gestellt, um der interessierten Öffentlichkeit bereits einen ersten Überblick über einige Teilbestände des Archivs zu ermöglichen. Weitere Dateien sollen künftig folgen.

Das Archiv ist lediglich an einem Tag in der Woche besetzt, und zwar jeweils donnerstags zwischen 08:00 und 16:00 Uhr. Fällt der Donnerstag auf einen Feiertag, bleibt das Archiv geschlossen. Ausnahmsweise können sich auch Verschiebungen auf einen anderen Wochentag ergeben. Daher ist die rechtzeitige Anmeldung eines geplanten Archivbesuchs auf jeden Fall ratsam.




Der Archivbestand der Stadt Eltmann vor der Gebietsreform umfasst das Schriftgut der historischen Kernstadt Eltmann ohne die zwischen 1971 und 1978 eingemeindeten Stadtteile.


Wie benutze ich die Findbücher für den Archivbestand der Stadt?

Der ältere Archivbestand der Stadt Eltmann ist in vier Archivaliengruppen unterteilt:

  • I - Urkunden
  • II - Amtsbücher
  • III - Akten
  • IV - Rechnungen

Die Archivaliengruppen III und IV sind zudem noch in Untergruppen gegliedert (siehe „Aktenplan“). Innerhalb jeder einzelnen Archivalien- bzw. Untergruppe sind die einzelnen Archivalien mit laufenden Nummern, jeweils mit „1“ beginnend, versehen. Zum Bestellen der Archivalien und auch zum Quellennachweis in Veröffentlichungen sind die Angaben des Ortsnamens, der Nummer der Archivaliengruppe (ggf. mit Kürzel der Untergruppe) und der laufenden Nummer des Archivales (die sogenannten Signaturen) zu verwenden.

Beispiele:

  • Eltmann II 1
    • [Ratsprotokollbuch der Stadt Eltmann, geführt vom 15. Januar 1598 bis zum 16. März 1602]
  • Eltmann III H 21
    • [Rechtspflege: Stadtgericht, 1564 – 1679]
  • Eltmann IV Gde 3
    • [Eltmanner Gemeinde-Rechnung für das Verwaltungs Jahr 1819/20]

Beim Quellennachweis ist der Signatur noch der Name des Archivs voranzustellen, also: Stadtarchiv Eltmann bzw. abgekürzt StadtAE.

 

Orts-, Personen- und Sachregister

Die Archivalien sind in den einzelnen Verzeichnissen mit näheren Angaben zu Inhalt und Laufzeit erfaßt. Jedoch erfolgt die Anordnung der Archivalien – insbesondere bei den Archivaliengruppen II und III – innerhalb der Verzeichnisse meist ohne eine systematische oder chronologische Reihenfolge. Daher ist eine schnelle und gezielte Suche nach Stichworten, Personen- und Ortsnamen nur über die jeweiligen Register möglich. In den Registern werden jeweils bei den betreffenden Namen bzw. Stichwörtern die Signaturen der Archivalien angegeben, in denen sich einschlägige Angaben befinden.

 

Die Stadtteile: Dippach, Eschenbach, Lembach, Limbach, Roßstadt und Weisbrunn

Die Archivbestände der Stadtteile als seinerzeit selbständige Gemeinden wurden bereits von Frau Monika Lenhart komplett verzeichnet. Die jeweiligen Findbücher liegen als Ausdrucke im Stadtarchiv sowie im Rathaus (Herr Kühl) und im Staatsarchiv Würzburg vor:

  • Dippach (1804 – 1978)
  • Eschenbach (1817 – 1971)
  • Lembach (1885 – 1971)
  • Limbach (1811 – 1972)
  • Roßstadt (1707 – 1978)
  • Weisbrunn (1772 – 1971)

Aus den Beständen der ehemaligen Gemeinden Lembach und Weisbrunn sind im Stadtarchiv jeweils nur noch verhältnismäßig wenige Dokumente erhalten. Ergänzende und vor allem auch zeitlich weiter zurückreichende archivalische Überlieferungen zu allen Orten befinden sich insbesondere im Staatsarchiv Würzburg – zum Teil auch im Staatsarchiv Bamberg – sowie hinsichtlich der kirchlichen Verhältnisse im Diözesanarchiv Würzburg bzw. im Erzbischöflichen Archiv Bamberg.

 

Wie benutze ich die Findbücher für die Archivbestände der Stadtteile?

Die Findbücher der einzelnen Stadtteile sind in vier Archivaliengruppen unterteilt:

  • I - Urkunden
  • II - Amtsbücher
  • III - Akten
  • IV - Rechnungen

Innerhalb jeder einzelnen Gruppe sind die Archivalien mit laufenden Nummern, jeweils mit „1“ beginnend, versehen. Die Akten sind zusätzlich nach den drei- bzw. vierstelligen Nummern des bayerischen Einheitsaktenplans (EAPl) verzeichnet. Diese EAPl-Nummern dienen lediglich der Orientierung, da so die Akten in allen sechs Findbüchern nach einem einheitlichen Schema aufgeführt sind. Zum Bestellen der Archivalien und auch zum Quellennachweis in Veröffentlichungen genügen jedoch die Angaben des Ortsnamens, der Nummer der Archivaliengruppe und der laufenden Nummer des Archivales (die sog. Signatur).

Beispiele:

  • Dippach III 74
    • [Akte „Nutzungen aus Gemeindegründen“, 1866 (EAPl-Nr. 913)]
  • Eschenbach II 21
    • [Beschlußbuch der Gemeinde Eschenbach, 1964 – 1971]
  • Roßstadt IV 05
    • [Roßstadter Gemeinderechnung für 1716/17]

Beim Quellennachweis ist der Signatur noch der Name des Archivs voranzustellen, also: Stadtarchiv Eltmann bzw. abgekürzt StadtAE.




Aktenplan

Der Bestand „Eltmann“ des Stadtarchivs umfasst im wesentlichen das Eltmanner Archivgut aus der Zeit vor der Eingemeindung der heutigen Stadtteile Dippach, Eschenbach, Lembach, Limbach, Roßstadt und Weisbrunn.

Anmerkung: Für die Bestände der Stadtteile existieren jeweils eigene, von Frau Monika Lenhart angelegte Findbücher, die außer im Stadtarchiv selbst auch im Eltmanner Rathaus bei Herrn Kühl, Zimmer 0.03, eingesehen werden können. Auch im Repertoriensaal des Staatsarchivs Würzburg befinden sich Kopien dieser Findbücher.

Nachfolgend können Sie zu den jeweiligen Archivaliengruppen entprechende Dokumente und Übersichten herunterladen.

 

Archivaliengruppe I (Urkunden)

Pergamenturkunden vom 15. bis zum 18. Jahrhundert <z. Zt. noch keine Registereinträge>

 

Archivaliengruppe II (Amtsbücher)

Bände unterschiedlichen Inhalts (Protokolle, Einwohner-, Steuerverzeichnisse etc.) vom 15. bis zum 20. Jahrhundert

 

Archivaliengruppe III (Akten)

Untergruppen:

In den Inhaltserläuterungen wird hier z. T. auch auf die in etwa entsprechenden Nummern des bayerischen Einheitsaktenplanes (EAPl, ältere, dreistellige Version) verwiesen.

 

Archivaliengruppe IV (Rechnungen)

Untergruppen:

 

Archivaliengruppe V (Stadtgeschichtliche Sammlung)

Untergruppen (Stand vom 19.12.2019):

  • B1
    • Nachlaß Familie Bendel
  • F1
    • Stadtpfarrer Felix Funk
  • G1
    • Pfarrer Georg Göpfert
  • G2
    • Dr. Johann Baptist Graser
  • G3
    • Dres. med. Joseph Gernand sen. & jun.
  • K1
    • Landrichter Wilhelm Andreas Kummer
  • K2
    • Bürgermeister Heinz Krönert
  • P1
    • Photographien und Postkarten
  • R1
    • Pfarrer Gerhard Reitz
  • S1
    • Sudetendeutsche Landsmannschaft
  • Sch1
    • Stadtpfarrer Johannes Schilling
  • Sch2
    • Bürgermeister Hans Schömig

 

Sonstiges

  • Zeitungsausschnitt-Sammlung. Zeitungsartkel über Ereignisse in Eltmann, gesammelt bei der Stadtverwaltung ab 1978 (im Stadtarchiv zur Zeit fortlaufend bis 2002 einschließlich).
  • Amts- und Mitteilungsblatt der Stadt Eltmann mit ihren Stadtteilen, ab 1978 (unter diesem Titel ab Nr. 2/1987, davor als „Mitteilungen der Stadt Eltmann mit ihren Stadtteilen“), fortlaufend bis 2008 einschließlich.

Ansprechpartner

Thomas Schindler
Stadtarchivar

Stadt Eltmann
Nebengebäude 1. Stock
Marktplatz 9
97483 Eltmann

Telefon: 09522 / 899-0
Telefax: 09522 / 899-60
E-Mail: schindler@eltmann.de